Praxis für Physiotherapie & Yoga
/


Marisa Bergmann

 

Aktuelles zu den Kursen

ALLE KURSE BEGINNEN WIEDER AM 15.01.2019. 


Hier sind noch Plätze frei:

Mittwoch 09:00 Uhr: Kurs für Anfänger mit Vorkenntnissen - 6 freie Plätze


Yoga 

"Yoga" ist ein Wort aus dem Sanskrit und bedeutet "Einheit" oder "Harmonie": Das Zusammenbringen von Körper, Geist und Seele. Dass man dabei beweglicher und gesünder wird, ist eine positive Nebenwirkung. 

Niemand ist zu unbeweglich, um mit Yoga zu beginnen!

"Yoga is not about touching your toes. It is what you learn on the way down" ("Yoga bedeutet nicht, seine Zehen zu berühren, sondern was man auf dem Weg nach unten lernt") ~ Jigar Gor 

In meinen Kursen lege ich viel Wert auf bewusstes Hineinspüren in den Körper und einen achtsamen Umgang mit sich selbst. 

  

In meiner Praxis biete ich drei verschiedene Arten von Yoga an: 


Hatha Yoga

Wir beginnen immer mit einer kurzen Eingangsentspannung, gefolgt von Atemübungen (Pranayamas), bevor wir zu den Körperhaltungen (Asanas) kommen und mit einer Endentspannung (Shavasanas) schließen.

 

Ich richte meine Stunden nach der Rishikesh-Reihe nach Swami Sivananda aus. 

 





Yin Yoga 

 Hierbei werden die Stellungen absolut anstrengungslos bei entspannten Muskeln gehalten. Wir unterstützen die Stellungen nach Bedarf mit Kissen, Blöcken und Gurten. Durch das längere Halten wird auch die tieferliegende Muskulatur und das myofasziale Gewebe (Bindegewebe) erreicht. 






FaYo 

Faszienyoga nach Liebscher & Bracht

12 Earthflows, 12 Skyflows und die FaYo - Rollmassage. 

Fließende ineinander übergehende Dehnbewegungen sorgen dafür, dass sich die Verklebungen in der Faszie lösen. Die Rollmassage mit der Faszienrolle unterstützt die Durchblutung und somit den Abtransport der Ablagerungen im Gewebe. 

Dieser Kurs ist besonders als Prävention geeignet für Personen, die noch keine großen Probleme oder Schmerzen mit ihrem Körper haben, aber einen gesunden Ausgleich zu ihrer beruflichen Tätigkeit suchen. 





Die Kosten für die Hatha - Anfängeryogakurse werden von den gesetzlichen Krankenkassen mit bis zu 100 % als Präventionskurse übernommen, da ich bei der zentralen Prüfstelle für Prävention gelistet bin. 


Sie benötigen für die Kurse lediglich bequeme Kleidung. Yogamatten, Blöcke, Gurte und Decken sind vorhanden. Natürlich können Sie auch gerne Ihre eigenen Utensilien mitbringen. 



 
Karte
Email